Online-Marketing Lexikon

Online-Marketing umfasst alle Tätigkeiten im Netz, die darauf abzielen, Besucher bzw. Kunden für die eigene Internetpräsenz zu gewinnen. Um diese Tätigkeiten möglichst gewinnbringend einzusetzen, ist eine Marketing-Strategie entscheidend. Wie das Internet selbst, entwickelt sich jedoch auch das Webmarketing ständig weiter. Dabei tauchen immer wieder Fachbegriffe auf, die vielen unbekannt sind. Das panlogo Marketing Fachlexikon gibt zu den gängigsten Begriffen eine einfache, aber verständliche Erläuterung. Sollten Sie dennoch Fragen zu dem ein oder anderen Punkt haben, können Sie uns gerne kontaktieren.

 

AdSense

AdSense ist ein von Google betriebenes Partnerprogramm für Webseitenbetreiber, mit dem Anzeigen per Algorithmus auf Webseiten eingeblendet werden. Der Webseitenbetreiber erhält für jeden Klick auf die Anzeigen eine Provision. Neben Text-Bannern können seit 2009 auch Bild-Banner geschaltet werden.

AdWords

AdWords ist ein von Google betriebenes Partnerprogramm für Werbetreibende, mit dem Anzeigen bestellt werden können. Mit Hilfe von Keywords kann der Werbetreibende festlegen, für welche thematisch-passenden Seiten die Anzeigen dargestellt werden sollen. Für jeden Klick auf eine Werbeanzeige muss der Werbetreibende an Google eine Provision zahlen.

Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing ist ein Bereich des Online-Marketings, bei dem der Webseitenbetreiber Werbelinks von Dritten auf seiner Plattform platziert. Bei jedem erfolgreichen Klick auf die Werbung erhält der Webseitenbetreiber Provision. Diese speziellen Werbelinks können Sie in Webseiten, Blogs, eMails, Newslettern, aber auch Suchmaschinen, Videos, Feeds und sonstigen Online-Inhalten platzieren.

Affiliate-Marketing-panlogo

Beispiel für Affiliate-Marketing mit panlogo

Algorithmus

Der Algorithmus ist neben der Mathematik vor allem aus der Suchmaschinenoptimierung bekannt. Die Google-Suchmaschine verwendet Algorithmen als eindeutige und ausführbare Folge von Anweisungen einer endlichen Länge zur Lösung eines Problems. So dient z.B. der PageRank-Algorithmus als beliebte Bewertungsmöglichkeit von Webseiten.

Anchor Text

Der Anchor Text wird häufig auch als Ankertext oder Link-Text bezeichnet und ist der anklickbare Text innerhalb des Link Tags. Da Verlinkungen für die Suchmaschinenoptimierung von großer Wichtigkeit sind, ist auch der Anchor Text bedeutend.

B2B

Die Abkürzung B2B steht für Business to Business und bezeichnet die Beziehung zwischen mindestens zwei Unternehmen. Diese Art des Marketings beinhaltet alle Produkte oder Dienstleistungen, die auf einem Absatzmarkt zur Verfügung gestellt werden.

B2C

Die Abkürzung B2C steht für Business to Consumer und bezeichnet die Beziehung zwischen einem Unternehmen und dem Konsumenten (als Privatperson) zu verstehen. Die Verbindungsebene der Beziehung stellen meist eine Kommunikation oder der Handel dar.

Backlink

Ein Backlink (Rückverweis) bezeichnet einen eingehenden Link auf eine Webseite, der von einer anderen Webseite ausgeht. In vielen Suchmaschinen ist die Anzahl und Qualität der Backlinks ausschlaggebend für die Linkpopularität oder Wichtigkeit einer Webseite.

Blacklist

Die Blacklist gilt als eines der Mythen von Google. Die „schwarze Liste“ soll alle Webseiten enthalten, die gegen die Google Richtlinien verstoßen haben. Meist hat ein Eintrag in dieser Liste zur Folge, dass man aus dem Google Index gelöscht wird und keinen Zutritt mehr bekommt.

Blog

Ein Blog wird auch als Weblog bezeichnet und stellt eine Online Version eines Tagebuchs oder persönlichen Journals dar. Der Betreiber eines Blogs wird Blogger genannt. Er verfasst seine Inhalte und teilt diese öffentlich mit anderen Internetusern. Durch das Schalten von Werbung nutzen viele Blogger ihren Blog als (zusätzliche) Einnahmequelle.

Call to Action

Im Online Marketing bezeichnet Call to Action eine Handlungsaufforderung, in der ein spezielles Produkt oder eine Aktion beworben wird, bei der der Käufer recht schnell zum Kaufen animiert werden soll. Diese könnten lauten: „jetzt bestellen“ oder „in den Warenkorb“.

Content Management System

Das Content Management System (CMS) ist eine Software für die Erstellung, Verwaltung und Bearbeitung einer Webseite. Es dient vor allem Menschen, die nicht sehr vertraut mit HTML, CSS und Datenbanken sind und ermöglicht ihnen somit eine leichtere Handhabung der eigenen Webpräsenz. Zu den bekanntesten Open-Source-CMS gehören aktuell TYPO3, WordPress, und Drupal.

Cookies

Cookies sind kleineren Textdatei, die auf der Festplatte eines Internetnutzers hinterlassen wird. Bei einem erneuten Besuch der Seite wird der Nutzer darüber identifiziert. Sie dienen der Zwischenspeicherung von Daten und dürfen die Größe von maximal vier KiloByte nicht überschreiten. Inhalte der Textdatei können Informationen über die Eingaben eines Nutzers, Besuchsdauer oder besuchte Seiten sein.

Corporate Design

Das Corporate Design (CD) beschreibt die visuelle Identität einer Firma. Die Gestaltung der Firmenzeichen, Arbeitskleidung, Geschäftspapier, Visitenkarten, Onlinepräsenzen, Architektur und Farbgebung der Betriebsgebäude sind Tätigkeitsfelder des „einheitlichen Designs“. Corporate Designs werden für Unternehmen immer wichtiger.

Crawler

Für Crawler gibt es weitere Bezeichnungen wie Spider, Suchmaschinencrawler, Bot, Robot. Darunter versteht man Programme, die über Hyperlinks das Internet durchlaufen und Inhalte von Webseiten erfassen. Diese Erfassung dient der Indexierung von Webseiten bei den Suchmaschinen.

Domain

Die Domain bezeichnet die Internetadresse einer Webseite. Sie wird unterteilt in:

  • Top Level Domain
  • Second Level Domain
  • Third Level Domain
Domainaufbau

Einfacher Aufbau einer Domain

Auch die Wahl des Domainnamens ist für den Erfolg einer Webseite wichtig.

Duplicate Content

Duplicate Content bezeichnet im Web die Indexierung von Seiten, die sich vollständig (bzw. auffallend stark) gleichen. Dabei ist es egal, ob die Seiten auf einer gleichen Domain oder unterschiedlichen Domains doppelt vorhanden sind. Diese doppelten Seiten machen im Web immerhin 25 bis 30 Prozent des gesamten Traffics aus. Für Google ist dies immer ein Zeichen von geringerwertigem Inhalt. In einem Video erklärt Matt Cuts, dass Duplicate Content jedoch keineswegs als Spam eingestuft wird.

Flash

Flash ist eine Software, mit der sich animierte Grafiken für Webseiten gestalten lassen. Mit Flash lassen sich neben Werbebannern auch Videoclips und Browsergames programmieren. Für die Suchmaschinenoptimierung sind Flash-basierte Inhalte ungeeignet.

Frame

Ein Frame ermöglicht die Aufteilung von Webseiten in einzelne Bereiche. Für die Suchmaschinenoptimierung stellen Frames häufig ein Problem bei der Indexierung dar.

FTP

Das File Transfer Protocol ist ein Server, der spezielle Dateien über ein Netzwerk weiterleitet. Der Server ist passwortgeschützt, um ein sicheres Hochladen von Dateien gewährleisten zu können.

Google+

Das soziale Netzwerk Google+ ist das weltweit zweitgrößte soziale Netzwerk. Google bietet diesen Dienst einerseits Privatpersonen an, andererseits aber auch Firmen, Institutionen, Vereinen und anderen Gruppen wie etwa Familien. Im November 2011 hat Google damit begonnen, Informationen aus Google+ in die eigenen Suchergebnisse zu integrieren.

  • Motto
  • „Teilen wie im richtigen Leben, neu erfunden für das Web“

  • Registrierung
  • Für die Registrierung ist ein Google-Konto erforderlich.

  • Sprachen
  • Das Netzwerk ist in Deutsch sowie 43 weiteren Sprachen erhältlich.

  • Erschienen
  • Das Netzwerk ging am 28. Juni 2011 an die Öffentlichkeit.

  • Mitglieder
  • Im Dezember 2012 konnte Google+ mehr als 500 Mio. Mitglieder zählen. Es ist damit nach Facebook das zweitgrößte soziale Netzwerk der Welt.

    Google Drive

    Der Google-Cloud-Dienst Drive ermöglicht es gegen Bezahlung, Dateien oder Anwendungen nicht mehr auf einem lokalen Rechner speichern zu müssen, sondern in das Internet hochzuladen. Die Daten befinden sich auf großen Servern weltweit. Über das Internet ist es dem Google-Drive-Nutzer möglich, diese Daten jederzeit vom Computer oder Smartphone abzurufen.

    Hashtag

    Mit Hashtags sind Begriffe oder eine Zeichenketten gemeint, die mit einem vorangestellten Doppelkreuz (#) im Internet veröffentlicht wird. Dadurch soll auf seine besondere Bedeutung verwiesen werden. In sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Google+ werden Hashtags als Link zu ähnlichen Themen genutzt.

    Hosting

    Das Hosting (oft auch Webhosting genannt) bezeichnet die Bereitstellung von Web-Speicher, Datenbanken, E-Mail-Adressen und weitere Produkten.

    HTML

    HTML steht für Hyper Text Markup Language und ist die Auszeichnungssprache für die Erstellung von Webseiten, darunter die Strukturierung von Seiteninhalten wie Text, Bild sowie Hyperlinks in Dokumenten. Der Browser liest die HTML-Texte und zeigt die Webseite entsprechend an.

    Hyperlink

    Unter Hyperlink versteht man einen Link auf einer Internetseite oder in einem Dokument, der auf eine andere Seite verweist. Wird der Hyperlink ausgeführt, wird automatisch das im Hyperlink angegebene Ziel aufgerufen.

    Indexierung

    Als Indexierung bezeichnet man den Vorgang der Aufnahme einer Webseite in das Register einer Suchmaschine, nachdem der Crawler die Seite interpretiert hat.

    Intro

    Der Begriff Intro steht für das englische Wort Introduction (deutsch: Einleitung) und ist eine kurzgefasste thematisch bezogene Einleitung in den Inhalt von und bei Videowerken. Es betitelt oft auch den Produzenten oder das beworbene Unternehmen.

    Java Script

    Java Script ist eine Skriptsprache, die auf der Programmiersprache C basiert und für die Erstellung von Webseiten, aber auch Dokumenten verwendet wird. Java Script wird seit 1995 von der US-Firma Sun Microsystems entwickelt.

    Keyword

    Das Keyword ist ein Textbegriff (Stichwort), der entweder im Text selbst vorkommt oder mit dem Text einen inhaltlichen Bezug aufweist. Dabei kann es sich sowohl um ein Wort als auch um die Kombination mehrerer Wörter, Zahlen oder Zeichen handeln. Die Keyworddichte ist ein wichtiges Merkmal um die Relevanz einer Webseite bei Google bestimmen zu können. Die Häufigkeit eines Keywords wird hierbei ins Verhältnis zur gesamten Anzahl der Wörter im Quelltext des Webdokuments gesetzt. Für viele Suchmaschinen stellt die Keyworddichte ein wichtiges Kriterium für das Ranking dar. Bei der Suchmaschinenoptimierung sollte sie nicht unnatürlich ausgebaut werden, da Crawler eine zu hohe Dichte als Suchmaschinen-Spamming interpretieren.

    Linkbuilding

    Unter Linkbuilding versteht man den Linkaufbau. Dabei werden die Anzahl und die Qualität der Backlinks absichtlich erhöht. Die Maßnahme ist der Suchmaschinenoptimierung zuzuordnen.

    Meta-Tag

    Meta-Tags werden in den HTML-Code eingefügt, um den Suchmaschinen zusätzliche Informationen zu einer Webseite zu liefern, beispielsweise zum Standort und den relevanten Schlagworten. Wichtig ist heutzutage vor allem der Description-Tag (Meta-Description), der den Text enthält, der in den Suchmaschinen-Snippets angezeigt wird.

    PageRank

    Die Maßeinheit PageRank wurde von Google entwickelt, um die Link-Popularität einer Webseite bestimmen zu können. Die Bewertung ist eine Zahl zwischen 0 und 10. Je höher der Zahlenwert ist, desto besser ist der PageRank.

    Performance Marketing

    Das Performance Marketing beinhaltet den Einsatz von Instrumenten des Online Marketings. Ziel dabei ist es, mit dem Nutzer eine messbare Reaktion zu erreichen. Typische Merkmale des Performance Marketings sind die Messbarkeit, Modularität, Verbesserungsmöglichkeit und die Vernetzung der einzelnen Instrumente. Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung sowie das Affiliate-Marketing sind Bestandteil des Performance Marketing.

    PHP

    PHP ist eine Skriptsprache, die an dem Satzbau der Computersprachen C und Perl angelehnt ist und hauptsächlich zur Erstellung dynamischer Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird. Ein einfaches Skript könnte wie folgt aussehen:

    <?php
         echo 'Dies ist ein Beispiel-Text.';
    ?>

    Pingback

    Ein Pingback (auch Trackback genannt) zeigt an, dass der Beitrag eines Blogs auf einen anderen Blogbeitrag verlinkt wird.

    Ranking

    Das Ranking bezeichnet die Platzierung aller Suchergebnisse. Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist eine möglichst hohe Rangpositon. Es gibt zahlreiche Ranking-Faktoren.

    Sitemap

    Ein Webdokument, das innerhalb einer Website die Navigationsstruktur abbildet, nennt man Sitemap. Für die Suchmaschinenoptimierung ist sie vor allem wichtig, um in den Suchergebnissen keine Seiten zu vermissen, die der Crawler nicht gefunden hat.

    Snippet

    Snippets sind die kleinen Texteinblendungen, welche Google in den Suchtreffern anzeigt. Hierbei hat der Seitenbetreiber bis auf die Auswahl des Titels und der Beschreibung meistens keinen Einfluss.

    Google Snippet

    Social Media Marketing

    Social Media Marketing kann strategisch und operativ für das Marketing genutzt werden. Vor allem beim Online Reputation Management spielt das Social Media Marketing eine wichtige Rolle, da hierüber direkt mit den Endkunden kommuniziert werden kann.

    Suchmaschinenoptimierung

    Eine kontinuierliche Suchmaschinenoptimierung (SEO) kann Webseiten in den unbezahlten Suchergebnissen bei Google und anderen Suchmaschinen in eine hohe Platzierung bringen. Ziel dessen ist es, die Besucherzahlen der Webseite zu erhöhen.

    Title-Tag

    Der Title-Tag ist für den Seitentitel einer Webseite von Bedeutung. Er ist wichtig, da die Verwendung eines Keywords in dem Tag die Crawler der Suchmaschinen positiv anspricht.

    URL

    Die URL bestimmt die Adresse eines Webdokuments im World Wide Web. Sie wird häufig auch Internetadresse genannt.

    Usability

    Die Usability steht für die Benutzerfreundlichkeit. Im Internet bezeichnet es vor allem die barrierefreie Handhabung von Webseiten. Für Online-Shops bedeutet eine erhöhte Usability einen erhöhten Umsatz.

    XML

    XML steht für Extensible Markup Language. Auf deutsch heißt das soviel wie erweiterbare Auszeichnungssprache. Damit werden hierarchisch strukturierte Daten in Form einer Textdatei dargestellt. Genutzt wird XML vor allem für den Austausch von Daten über Computersysteme, insbesondere über das Internet.